. .

Entstehung

Bertolt Brechts Drama „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“ entstand in der Zeit des großen New Yorker Börsenkrachs und der damit verbundenen Weltwirtschaftskrise im Jahre 1929. Brecht deckt darin die Methoden und Praktiken des kapitalistischen Wirtschaftssystems auf.

Unter Rückgriff auf frühere Stoffe – wie z.B. seiner Gaunerkomödie „Happy End“ - vor allem aber unter dem Einfluss von Schillers „Jungfrau von Orléans“, George Bernard Shaws „Heiliger Johanna“, auch Goethes „Faust“ und nicht zuletzt auch der Bibel und der Werke von Karl Marx schrieb Brecht dann in den Jahren 1931/32 die „heilige Johanna der Schlachthöfe“.

Naziherrschaft in Deutschland, Krieg und Nachkriegszeit sowie auch der „Kalte Krieg“ vereitelten allerdings fast 30 Jahre eine Bühnenaufführung. Erst am 30. April 1959 erlebte das Werk am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg unter Gustaf Gründgens seine Uraufführung.

Gastspiel in Bad Langensalza

Am 17. September 2011 (19:30 Uhr) führt das Theater Alte Feuerwache "Die heilige Johanna" in der Bad Nauheimer Partnerstadt Bad Langensalza auf. Karten sind ab 01.09.2011 in der Touristinformation in Bad Langensalza erhältlich.

Termine

  • 11. Februar 2011 (Freitag), 20:00 Uhr
  • 13. Februar 2011 (Sonntag), 20:00 Uhr
  • 19. Februar 2011 (Samstag), 19:30 Uhr
  • 20. Februar 2011 (Sonntag), 20:00 Uhr
  • 04. März 2011 (Freitag), 20:00 Uhr
  • 05. März 2011 (Samstag), 20:00 Uhr
  • 26. März 2011 (Samstag), 20:00 Uhr
  • 27. März 2011 (Sonntag), 20:00 Uhr
  • 01. April 2011 (Freitag), 20:00 Uhr
  • 02. April 2011 (Samstag), 20:00 Uhr
  • 17. September 2011 (Samstag), 19:30 Uhr

Weitere Infos und Karten